Termin Autokranführerausbildung 12. Februar bis 23. Februar 2018

 

– Infos zum Auto- und Mobilkranfahrerkurs Kranführerschulung -

Ausbildung zum Autokranführer (Auto- und Mobilkranfahrer)

Kranschein für Autokrane, Kranführerschein, Kranschulung mit theoretischer und praktischer Ausbildung

Über die Auswahl, Unterweisung und Befähigungsnachweis von Autokranführern informiert u.a. der Berufsgenossenschaftliche Grundsatz BGG 991

Verantwortlich für die Auswahl und Unterweisung ist der Unternehmer, der den Kranführer mit dem Führen des Autokranes beauftragt.

Autokranführer gelten als u.a. unterwiesen, wenn Sie an einem Kranführerlehrgang nach den „Grundsätzen für Auswahl, Unterweisung und Befähigungsnachweis von Kranführern“ mit Erfolg teilgenommen haben.

Unsere Kranausbildung mit Abschluss Kranschein für Autokrane orientiert sich am Inhalt der BGR 991 und berücksichtigt vor allem die Vorkenntnisse und die persönliche Aufnahmefähigkeit der Schulungs-Teilnehmer.

Da die Anzahl der Lehrgangsteilnehmer pro Kranschulung (Autokrankurs) bewusst niedrig gehalten wird (ca. 5 Personen), kann in der theoretischen - aber vor allem in der praktischen Ausbildung sehr intensiv geschult werden.

Der Kranführerkurs besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Förderung der Kursgebühren durch Arbeitsagentur, ARGE, Jobcenter mit Bildungsgutschein möglich, Zertifizierung nach AZAV liegt vor

Massnahme-Nummer: auf Anfrage

Kursangebot hier anfordern

Nachfolgend einige Impressionen der Kranausbildung

Es werden u.a. folgende Inhalte bei der Autokranausbildung in unseren Kursen geschult:

  • Krantechnik, Kranbauarten, Hauptbaugruppen an Auto- und Mobilkranen
  • gesetzliche Grundlagen, Unfallverhütungsvorschriften, Regeln, Grundsätze
  • BGV A1, BGV D8, BGV D6, BGR 500, BGV C22, BGG 921
  • Physikalische Grundbegriffe wie Standsicherheit, Massenträgheit, Schwerpunkt
  • elektrische Anlage, Sicherheitseinrichtungen, Bedienelemente
  • Sicherheitseinrichtungen und Bremsen
  • Hublastbegrenzer, Lastmomentbegrenzer, Endschalter
  • Sicherheitseinrichtungen und Bremsen
  • Tragfähigkeit und Abstützung von Autokränen
  • Kranfahrweise des Kranführers
  • Prüfungen der Krane vor Arbeitsaufnahme
  • Fahrzeugkrane im öffentlichen Straßenverkehr
  • sicheres Anschlagen von Lasten
  • Ablegereife von Anschlagmitteln
  • theoretische Prüfung

Die praktische Kranführerausbildung umfasst hauptsächlich:

  • Aufstellung der Autokrane unter Berücksichtigung der Bodenverhältnisse
  • feinfühliges Anheben und Absetzen von Lasten
  • stabile Schwerpunktlage der Last
  • Abfangen von pendelnden Lasten
  • Dialogfahren mit mehreren Antrieben
  • Grundlagen der hydraulischen Steuerung von Mobilkränen
  • Prüfungen der Autokrane vor Arbeitsaufnahme, Betriebssicherheitskontrollen
  • Führen des Krankontrollbuches ( Betriebskontrollbuch)
  • Prüfungen der Autokrane vor Arbeitsaufnahme
  • sicheres Anschlagen von verschiedenen Lasten
  • Umrüstung der Autokrane, Wartung und Pflege
  • Abnahme der praktischen Prüfung

Zugangsvoraussetzungen für Autokranschulung:

  • körperliche, geistige Eignung des Autokranfahrers
  • ausreichende Deutschkenntnisse
  • vollendetes 18. Lebensjahr
  • möglichst Führerschein Klasse C
  • 1 Passbild

Handeln Sie jetzt, erhöhen Sie mit einer Ausbildung zum Autokranführer Ihre Einsatzmöglichkeiten! Steigern Sie Ihre Qualifikation und den Wert auf dem Arbeitsmarkt!

Bei Interesse an einer Kranschulung nehmen Sie für weitere Info's Kontakt mit uns auf.

Wir senden Ihnen umgehend Ihr persönliches Schulungsangebot zu.

Kursangebot hier anfordern


StartseiteBaggerausbildungKranausbildungStaplerausbildungAutokranausbildungZweiwegebaggerfahrerkursEisenbahnkurse